Expertenwissen: Hohe Schule der Baufinanzierung

Das Volltilgerdarlehen


Das Volltilgerdarlehen

wird über einen vorher festgelegten Zeitraum zu festen monatlichen Raten komplett zurückbezahlt.

Es bietet folgende Vorteile:

  • Zinsvorteil von etwa 0,3 % gegenüber Langfrist-Darlehen (auch die Bank kann besser kalkulieren, muss nicht befürchten, das Geschäft mit der Anschlussfinanzierung zu verlieren)
  • feste, monatliche Finanzierungsraten bis zum Ende der Laufzeit
  • denkbar höchste Finanzierungssicherheit
  • keine Sorge um verschlechternde Kapitalmarktkonditionen
  • Planungssicherheit
  • Keine ungewisse Anschlussfinanzierung erforderlich
  • Volle Kontrolle und Überblick
  • schnellere Tilgung der Restschuld
  • Besonders interessant in Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen

Natürlich gibt es auch Nachteile:

  • geringere Flexibilität
  • höhere monatliche Belastung
  • Tilgungsaussetzung normalerweise nicht möglich
  • Sondertilgungen nur, wenn vertraglich vereinbart
  • Eher für Kreditnehmer mit höherem, gesicherten Einkommen empfehlenswert

Wer es sich leisten kann, sollte beim derzeit niedrigen Zinsniveau ruhig einmal über ein Volltilgerdarlehen auch für die Erstfinanzierung nachdenken. Selbst wenn die monatlichen Raten höher sind, in 15 bis 25 Jahren, je nach den vereinbarten Konditionen, werden Sie schuldenfrei sein. Im Vergleich dazu beträgt die rechnerische Laufzeit eines Standarddarlehens mit einem Prozent Tilgung rund 50 Jahre. Letzteres ist ein Grund, sich Gedanken zu machen über die richtige Tilgungshöhe und eventuelle Sondertilgungen.

Nächster Beitrag:  Richtige Tilgungshöhe und Sondertilgungen  Übersicht Baufinanzierung

Jetzt registrieren und sofort profitieren!

Ihre Vorteile als registrierter Bau-Forum24-Nutzer auf einen Blick:

  • Vertiefendes und branchenübergreifendes Expertenwissen
  • Regelmäßiger Newsletter mit aktuellen Trends der Branche
  • Lizenzfreie Nutzung der Hausideen
Registrieren