Expertenwissen: Geld sparen mit Eigenleistungen

Der Materialeinkauf

Im Einkauf liegt der Gewinn +++ Baumarktangebote beim Hausbau nur selten vorteilhaft +++ Geheimtipp: Kontoeröffnung beim Baustoffgroßhandel +++ Preisunterschiede von mehreren 100 % möglich +++ genaue Mengenkalkulation notwendig +++ warum Profis nur im Fachhandel kaufen +++ Rückgabemöglichkeit wichtig +++ erkundigen Sie sich bei den Profis +++ Vorsicht bei Internetkäufen +++

 


Wenn Sie mit Bauträger oder Generalübernehmer bauen, ist es eine elegante Sache, wenn Sie vertraglich vereinbaren, dass Ihnen das Material für die Eigenleistungen gestellt wird. In der Praxis ist eine solche Abwicklung aber nicht immer ganz unproblematisch, und viele Anbieter werden sich darauf auch nicht einlassen.

Wenn Sie darauf bestehen, werden sie vor Vertragsabschluss in aller Regel eine entsprechende Vereinbarung treffen können. Achten Sie allerdings darauf, dass sie nicht übervorteilt werden und es bei der Gutschrift mit rechten Dingen zugeht. Lassen Sie sich vorrechnen, wie sich die Gutschrift für die Eigenleistung zusammensetzt, am besten getrennt nach Material- und Lohnkosten. Noch sitzen Sie am längeren Hebel. Nach Vertragsunterzeichnung werden sich die wenigsten Anbieter auf einen solchen Deal einlassen oder Ihnen für den Materialanteil zu wenig gutschreiben.

In diesem Fall sind Sie auf sich selbst gestellt. Jetzt gilt die alte Kaufmannsregel: Im Einkauf liegt der Gewinn. Bevor Sie vorschnell den nächsten Baumarkt ansteuern, sollten Sie bedenken: Aller Preispropaganda zum trotz, sind die Baumärkte in vielen Bereichen, und speziell wenn es um den Hausbau geht, längst nicht die günstigsten.

Beim Hausbau kommt hinzu, dass Sie eine Art Großabnehmer sind. Wenn Sie sich an den Fachhandel wenden und unter Hinweis auf Ihr Hausbauprojekt geschickt verhandeln, werden Sie fast immer günstigere Konditionen bekommen als im Baumarkt. Und die Fachberatung die Sie erhalten, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Bei Baumarktprodukten steht der Preis im Vordergrund, echte fachliche Beratung können Sie dort weniger erwarten, auch wenn der eine oder andere Berater einen anderen Eindruck weckt. Wenn Sie sich in mehreren Märkten erkundigen, werden Sie nicht selten feststellen, dass Ihnen „jeder etwas anderes erzählt“.

Lassen Sie sich nicht davon beeindrucken, wenn Ihnen der Berater erzählt, er sei selbst Handwerker. Wo glauben Sie, landen die meisten Handwerker mit abgebrochener Berufsausbildung? Gute Handwerker werden händeringend gesucht und verdienen auch deutlich mehr als die „Fachberater“ im Baumarkt.

Der Fachhandel beliefert das Handwerk zu Konditionen, die günstiger sind, als die der Baumärkte. Allerdings handelt es sich in der Regel auch um bessere Produkte, die absolut gesehen durchaus teurer sein können. Ihr künftiges Zuhause, aber auch Ihre Arbeitszeit sollte Ihnen die bessere Qualität jedoch wert sein.

Viele Hersteller hochwertiger Produkte liefern nicht an Baumärkte. Gute Produkte erhalten Sie im Baumarkt aber auch nicht geschenkt.

Machen Sie einmal die Probe aufs Exempel: Kaufen Sie im Baumarkt eine Packung Schrauben, sagen wir einmal mit 8 Stück Inhalt. Je nach Größe werden Sie dafür 1,99 € oder 2,99 € bezahlen. Für den gleichen Preis werden Sie im Fachmarkt etwa 80 Schrauben erhalten. Oder umgekehrt: für die 8 Schrauben aus dem Baumarkt hätten sie nur 0,19 € oder 0,29 € bezahlen müssen. Und zwar mit einer – nicht selten – wirklichen Fachberatung. Das Beispiel ist zugegebenermaßen etwas krass. Nicht immer werden die Preisunterschiede so groß sein. Wenn es um einen Hausbau geht und Ihnen entsprechende Großabnehmerrabatte eingeräumt werden, fahren Sie preislich fast immer besser als bei einem Einkauf im Baumarkt. Bei haushaltsüblichen Einkäufen sieht das natürlich anders aus. Wenn Sie etwas Blumenerde, einen Haushaltskleber und eine Verlängerungsschnur einkaufen möchten, sind Sie natürlich im Baumarkt goldrichtig

Ohne hier Werbung für einzelne Unternehmen machen zu wollen: Der Baustoffgroßhandel bietet Bauherren die Möglichkeit, ein Konto einzurichten und dann alles, was rund um den Hausbau benötigt wird, zu Großabnehmerpreisen einzukaufen. Das kann dann neben den günstigen Preisen für die Eigenleistungen noch weitere, nicht zu unterschätzende Vorteile im Rahmen eines Bauprojekts bieten. Fast alles, was Sie rund ums Wohnen brauchen, können Sie auf diese Art günstiger einkaufen. Die Großhändler hängen das nicht an die große Glocke, um ihre Fachkundschaft nicht zu verprellen.

Eine Ausnahme bilden die Branchenriesen im Sanitärgroßhandel. Sie verkaufen nicht an Endkunden und beraten in der Regel nur, wenn eine Fachfirma im Spiel ist. Kleinere Händler machen hiervon Ausnahmen, wobei es große regionale Unterschiede gibt. Manche liefern an Privatkunden wie gewerbliche, sogar mit dem gleichen Preisnachlass. Es lohnt sich also, sich umzuhören. Manchmal finden sich auf einschlägigen Webseiten entsprechende Hinweise.

Ihnen sollte klar sein, dass ein Fachbetrieb nicht nur Topkonditionen beim Materialeinkauf erhält, er hat auch jahrelange Erfahrungen mit bestimmtem Material, wenn auch die Meinungen durchaus auseinandergehen. Es schadet daher nichts, sich bei Fachbetrieben zu erkundigen. Der Fachhandel für Malerbedarf ist vielleicht auf den ersten Blick teurer, als ein Baumarkt. In der Regel erhalten Sie hier aber eine echte Fachberatung, deutlich bessere Produkte und mit etwas Verhandlungsgeschick – denken Sie an den Großabnehmer-Aspekt beim Hausbau – vielleicht auch noch deutlich bessere Konditionen als im Baumarkt.

Wie überall gibt es natürlich auch im Internet Angebote für Baumaterialien. In der Regel wird ein Internetkauf jedoch allein an Gewichtsgründen scheitern.

Noch immer kursiert als eine Art „Geheimtipp“, die Sanitärgegenstände im Internet zu kaufen. Wir haben diesem Thema einen eigenen Beitrag gewidmet. So mancher lässt sich nämlich auf den ersten Blick von den spürbaren Preisnachlässen gegenüber dem Listenpreis der Hersteller blenden. Dabei wird übersehen, dass die Preisnachlässe in der Praxis des Hausbaus nur marginale Größenordnungen ausmachen und die Risiken und anderweitige Nachteile meist deutlich schwerer wiegen. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Sanitärgegenstände online zu beziehen, sollten Sie genau wissen, auf was Sie sich einlassen.


Jetzt registrieren und sofort profitieren!

Ihre Vorteile als registrierter Bau-Forum24-Nutzer auf einen Blick:

  • Vertiefendes und branchenübergreifendes Expertenwissen
  • Regelmäßiger Newsletter mit aktuellen Trends der Branche
  • Lizenzfreie Nutzung der Hausideen
Registrieren